fensterfolie

Sonnenschutzfolie für Fenster & Dachfenster

Starke Sonneneinstrahlung kann dazu führen, dass Möbel vergilben, Parkett ausbleicht und Räume sich stark aufheizen. Insbesondere Dachfenster und südlich ausgerichtete Fenster können intensiver Sonnenstrahlung ausgesetzt sein und die angrenzenden Räume sehr stark aufheizen. Mit Sonnenschutzfolie gibt es inzwischen Möglichkeiten um Möbel, Böden und Räume vor starken UV-Strahlen zu schützen.

Durch Sonnenstrahlen können sich Räume mit Dachfenstern und südlich ausgerichteten Fenstern sehr stark aufheizen. Auch Möbel und Böden können unter starkem Sonnenlicht und vor allem aggressiven UV-Strahlen leiden und sich verfärben. Durch spezielle Sonnenschutzfolie an den Fenstern kann man ein extremes Aufheizen der Räume verhindern und auch die Möbel und den Bodenbelag vor den starken UV-Strahlen schützen.

Es gibt zwar auch Fenster, die schon mit entsprechender Folie versehen sind, aber gerade bei älteren Fenstern kann ein Nachrüsten mit Sonnenschutzfolie günstiger sein.

Sonnenschutzfolie anbringen – Worauf muss man achten?

Sonnenschutzfolie kann von Innen oder von Außen an Fenstern angebracht werden. Dabei ist es wichtig zu beachten, ob die Sonnenschutzfolie selbst verspiegelt oder nicht verspiegelt ist.

Eine Sonnenschutzfolie ohne Verspiegelung sollte von Innen angebracht werden. Durch die nicht vorhandene Verspiegelung wird von der Folie viel Sonnenstrahlung absorbiert. Bei einer Außenmontage kann das zu einer zu hohen Spannung auf der Fensterscheibe führen und diese beschädigen. Aus diesem Grund ist bei durchsichtigen Sonnenschutzfolien eine Innenanbringung zu empfehlen.

Bei verspiegelter Sonnenschutzfolie kann die Anbringung auch von Außen am Fenster angebracht werden. Durch die Verspiegelung wird viel Energie zurückgewiesen und die Fensterscheibe ist hinter der Sonnenschutzfolie weniger stark der Wärme ausgesetzt. Von der Innenmontage verspiegelter Sonnenschutzfolie sollte man abstandnehmen, da das Glas der Fenster sonst starker Spannung ausgesetzt wird und schnell Schaden nehmen kann.

Das Anbringen der Sonnenschutzfolie erfolgt entweder durch statische Haftung oder durch einen transparenten Kleber. Der Kleber ist dabei schon auf der Rückseite der Sonnenschutzfolie angebracht und von einer Schutzfolie bedeckt. Diese muss vor der Anbringung abgezogen werden. Damit Luftblasen bei der Anbringung vermieden werden, sollte die Scheibe etwas mit Wasser besprüht werden. Sollten bei der Montage trotzdem kleine Luftblasen entstehen, können diese mit einem Rakel entfernt werden.

Das folgende Video von Marapon (https://www.marapon.com) zeigt, wie man Fensterfolie an einer Scheibe anbringen kann. Nach dem gleichen Prinzip wird auch die Sonnenschutzfolie angebracht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.