Parkett oder Laminat für den Fussboden?

Wenn das eigene Heim Form annimmt, dann machen sich viele Bauherren auch Gedanken über den perfekten Bodenbelag. In diesem Bereich gibt es sicherlich eine sehr umfangreiche Auswahl, doch nicht jeder Belag eignet sich. Sehr beliebt sind aktuell Parkett und Laminat. Beide Bodenbeläge haben so einige Vorteile, doch natürlich sind auch Nachteile vorhanden. Daher sollte man sich im Voraus auch einige Gedanken machen und erst dann entscheiden, welcher Belag in die eigene Wohnung einziehen darf.

parkettboden_by_Rainer Sturm_pixelio.de
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Parkett und Laminat unterscheiden sich generell sehr stark voneinander. Laminat besteht durchschnittlich aus Holzfaserplatten oder Holzspanplatten. Jene werden auf eine relativ dünne Dekorschicht aufgebracht. Das Herstellungsverfahren ist durchweg sehr einfach gehalten, daher kann Laminat meist auch mit einem attraktiven Preis begeistern. Deshalb wird dieser Bodenbelag am Ende auch so oft gewählt, denn die Anschaffungskosten sind sehr moderat. Laminat ist sehr pflegeleicht und absolut robust. Spielende Kinder, Schuhe, Stühle und andere Gegebenheiten des Haushaltes schaden dem Boden im Durchschnitt gar nicht. Dafür ist das Material am Ende aber auch nicht so hochwertig.

Parkett unterscheidet sich gegenüber Laminat meistens durch die Natürlichkeit. Parkett wird vollständig aus Holz gefertigt und ist daher auch über Jahre hinweg sehr nachhaltig. Laminat kann durch die unzähligen Dekore zwar auch täuschend ähnlich aussehen, doch die reine Optik von Holz kann am Ende nur Parkett bieten. Parkett ist edel und bringt einen besonderen Charme in die Wohnung. Im Grunde gibt es weder bei Parkett noch Laminat deutliche Punkte, die man als schlecht bezeichnen könnte. Es kommt am Ende auch immer darauf an, welcher Raum mit einem Bodenbelag ausgestattet werden soll.

Laminat ist durch die Herstellung deutlich robuster. Aus diesem Grunde eignet sich jener Bodenbelag vor allem für Familien mit kleinen Kindern. Sollte eine Macke auftreten, dann tut dies nicht so sehr weh. Doch dies ist auch einer der Nachteile – eine Macke bekommt man aus Laminat nicht mehr heraus. Bei Parkett sieht es jedoch anders aus. Diesen Bodenbelag kann man neu aufbereiten und so schnell wieder herstellen. Parkett hat zudem einen direkten Einfluss auf das Raumklima. Am Ende ist die Entscheidung sehr individuell. Parkett ist überdurchschnittlich edel und natürlich. Doch gerade mit Kindern kann man diese Entscheidung schnell bereuen. Letztlich kann auch eine Beratung sinnvoll sein, denn schließlich sind die eigenen Lebensumstände auch für die Wahl des Bodenbelages sehr wichtig.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.