Badfliesen Ratgeber – Ideen & Trends

Neue Trends und Designs versuchen Saison für Saison die Fliesen aus dem Badezimmer zu verdrängen. Dabei stellt sich die Frage, wieso dies überhaupt angestrebt wird. Immerhin halten sich Badfliesen mit Grund seit eh und je als erste Wahl im Badezimmer. Wieso, weshalb und warum, erfahren Sie hier.

Vorteile von Fliesen im Badezimmer

Fliesen sind wohl die beliebteste Wahl im Badezimmer – und daran ändern auch Feuchtraumfarben oder verputze Wände nichts. Denn immerhin sind die Badezimmer Fliesen am resistentesten gegenüber Wasser und ist somit ideal für den Nassbereich geeignet.

Fliesen verhindern das Durchsickern und infolgedessen auch die Schimmelbildung sowie feuchtes Baumaterial. Aus diesem Grund haben Fliesen im Badezimmer deutliche Vorteile gegenüber Parkett- oder Laminatböden im Badezimmer.

Es sind jedoch nicht nur die praktischen Aspekte, denn auch in Sachen Ästhetik und Design geben Badezimmerfliesen viel her. Verschiedene Trends, Stilrichtungen von A bis Z, diverse Größen, Farben, Muster und Strukturen sorgen dafür, dass somit das richtige Modell für jedes Badezimmer gefunden wird.

Das macht die richtige Badfliese aus

Fliese ist nicht gleich Fliese. Stattdessen eigene sich unterschiedliche Modelle besonders für verschiedene Zwecke, während auch diverse Stilrichtungen gerade im Badezimmer Anwendung finden. Während in Nassräumen am besten auf Steinzeug gesetzt wird, scheiden sich bei der Optik die Geister.

Früher meinte man, dass Badezimmer stets mit kleinflächigen Fliesen verlegt werden sollten. Heute sieht dies anders aus und die Wahl tendiert meist zu XXL-Fliesen in Naturfarben und Erdtönen. Immerhin bestehen somit weniger Fugen, welche bei der Reinigung beachtet werden müssen.

Töne, wie Beige oder Grau, bieten wiederum Ruhe für das Auge und wirken dennoch edel und modern. Doch auch Farben haben im Badezimmer Platz. Gerade Fliesen in blauen Designs und Mustern sind hier beliebt, da sie sich ideal an das Thema „Wasser“ anpassen. Für mehr Avantgarde und mediterranes Flair sind Fliesen mit filigranen Mustern geeignet.

Welche Nachteile haben Fliesen im Badezimmer?

Fliesen sind robust, lang haltbar, ästhetisch und ideal für Nassräume – doch haben sie auch Vorteile? Grundsätzlich sind Fliesen in ihrer Vielfalt tatsächlich die ideale Entscheidung. Der einzige Nachteil könnte darin bestehen, dass die Fugen eine Hürde bei der Reinigung darstellen. Doch selbst diesem Problem wird durch großflächige Modelle vorgebeugt.

Das ist beim Fliesenverlegen im Bad zu beachten

Damit der Fliesenspiegel im Badezimmer praktisch und optisch überzeugt, muss er symmetrisch und einheitlich verlegt werden. Dabei können auch Hobby-Handwerker ein paar Tricks nutzen. Werden längliche Fliesen beispielsweise im Querformat verlegt, erscheint der Raum gleich größer. Der ordnungsgemäße Putz ist außerdem notwendig, um spätere Schäden zu vermeiden.

Sollte Ihnen die Farbe der Fliesen im Bad nicht mehr gefallen, dann können Sie diese mit Fliesenfarbe oder Fliesenlack bearbeiten und so ihrem Bad ohne viel Aufwand einen neuen Look verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.