Tipps für den Kauf und Bau von Außentreppen

Außentreppen bieten eine gute Möglichkeit, einen zusätzlichen Aufgang zum ersten oder zweiten Obergeschoss zu schaffen. Zugleich stellen sie aber auch einen neuen Fluchtweg dar, der keinesfalls verstellt werden sollte. Worauf Sie bei der Auswahl der Außentreppen achten müssen und viele weitere Aspekte erfahren Sie in diesem Beitrag.

kellertreppe

Verschiedene Außentreppen Varianten kurz vorgestellt

Außentreppen können aus verschiedensten Materialien bestehen. Fast jedem dürfte beispielsweise die Kellertreppe bekannt sein, die es ermöglicht, von Außen direkt in den Keller zu gelangen. Diese Treppe besteht in den meisten Fällen aus Beton. Auch Treppen in den ersten Stock können aus Beton bestehen. Vielfach werden sie dann mit speziellen Fliesen oder Marmorplatten versehen, die die Treppe ansehnlicher erscheinen lassen. Wer es aber rustikal mag, kann durchaus auch bei Zement respektive Beton verbleiben.

wendeltreppeSehr einfach in der Montage sind Fertigtreppen für den Außenbereich. Diese werden vielfach als Stecksatz geliefert sind lassen sich auch von Hobbyhandwerkern problemlos montieren. Eventuell muss für die Montage dieser Wendeltreppen ein Fundament gegossen werden. Genauere Informationen dazu finden Sie in der jeweiligen Produktbeschreibung, aber auch der beiliegenden Aufbauanleitung.

Großer Beliebtheit erfreuen sich Steintreppen, die beispielsweise entlang von Mauern angebracht werden. Die verwendeten Steine sollten mit dem Mauerwerk harmonieren und bestenfalls gar nicht groß auffallen.

Natürlich muss zu der Treppe auch das passende Geländer angebracht werden. Hier können Sie sich beispielsweise zwischen Handläufen aus Kunststoff, Metall und Holz entscheiden.

Edelstahltreppen

Besonders modern und elegant wirken Edelstahltreppen. Diese lassen sich problemlos montieren, sollten aber – wie in der jeweiligen Anleitung aufgeführt – eventuell regelmäßig mit Rostschutz versehen werden.

Je nach Modell stehen verschiedene Stufenarten zur Auswahl. Dazu zählen unter anderem

  • Gitterroststufen,
  • Lochblechstufen,
  • Streckgitter,
  • Einlegestufen und
  • Profilstufen.

Vor allem bei Nässe können diese Stufen sehr rutschig werden. Deshalb ist es sinnvoll, für einen passenden Regenablauf zu sorgen. Wenn jemand in Ihrer Familie unter Höhenangst leidet, sollten Sie sich nicht unbedingt für Gitterroststufen – die einen nahezu freien Blick nach unten ermöglichen – entscheiden. Profilstufen oder Lochblechstufen stellen in diesem Fall bessere Alternativen dar. Bei den Kosten für die Treppe kommt es natürlich vor allem auf deren Länge und bei Wendeltreppen auf deren Durchmesser an. Wendeltreppen mit 1,40 Meter Durchmesser schlagen mit mindestens knapp 1.000 Euro zu Buche, Edelstahl Außentreppen, mit denen nur eine Überbrückung vom Garten zur höhergelegenen Terrasse ermöglicht werden soll, kosten etwa ab 600 Euro. Wer möchte, kann auch eine Edelstahltreppe entlang einer Hausseite errichten.

Unbedingt beachtet werden sollte zudem, dass neben dem Treppengeländer auch noch ein Brüstungsgeländer montiert werden muss.

Außentreppen aus Beton oder Stein

Sehr großer Beliebtheit erfreuen sich Treppen aus Beton oder Stein. Steintreppen können beispielsweise aus Granit oder Marmor bestehen, die besonders edel wirken. Allerdings sind diese geschliffenen Platten bei Nässe sehr glatt, weshalb sie mit speziellen Antirutschmatten versehen werden sollten. Eine nicht so schöne Optik bieten Betontreppen. Sie sind aber sehr zweckmäßig und strapazierfähig. Wer möchte, kann im Frühling auf den Betontreppen Pflanzkästen oder Kübel aufstellen. Natürlich sollte die Trittfläche aber noch genügend Platz bieten, um ein sicheres Betreten der Treppe zu ermöglichen.

Beachtenswertes

Für die Montage einer Außentreppe ist es eventuell notwendig, vor Beginn der Arbeiten bei der Kommune eine Baugenehmigung einzuholen. So wurden beispielsweise Regelungen über Höhe des Handlaufs, aber auch die Breite der Stufen getroffen, die natürlich einzuhalten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.